Jochen Lüders

Englisch & Sport am Gymnasium / Tango & Tanzfeste

Namenskette

In der ersten Stunde meines neuen EKO (Englische Konversation) Kurses haben die Schüler mit großem Spaß Namenskette gespielt.  Sie sollten jeweils ihren Vornamen nennen und ein „personal statement“ abgeben. Nach der Vorstellungsrunde haben ich die Statements dann gleich als ersten Redeanlass genommen:

„I’m Petra and I love Neuschwanstein Castle.“ – „Petra, please tell us something about Ludwig II and his castles.“

„My name is Birgit and I have two dogs.“ – „Please speak for about four minutes about dogs.“

„I’m Thomas and I like cooking.“ – „Please tell us about the joys of cooking.“

Vorheriger Beitrag

Resilienz für Lehrerinnen und Lehrer

Nächster Beitrag

Mobbing

  1. Cool, vielen Dank. Schöne Idee für flüssige Sprecher. Ich frage persönliches immer mit einem Fragebogen ab, das hat mir die Idee gegeben, das auch im Unterricht als Gesprächsanlass zu nehmen.

Kommentar verfassen

Präsentiert von WordPress & Theme erstellt von Anders Norén