Sprachliche Probleme / Fragen (wie „Can you say bored BY sth?“, „Can you say a diffuse problem?“ etc.) löse / beantworte ich, falls möglich, sofort. Da ich keine Lust habe, jede Stunde ein dickes Lexikon durch die Gegend zu schleppen (und in meinen Räumen keine Lexika deponiert sind), haben MDAs (mobile dictionary assistants) die Erlaubnis mit Hilfe ihres Handys Wörter im PONS bzw. OALD nachzuschlagen.

MDAs werden natürlich nur zuverlässige Schüler, bei denen ich nicht ständig darauf achten muss, dass sie sich nicht auf Facebook, Twitter oder Instagram herumtreiben. So kann dann auch ein Schüler sofort sein MO bekommen, wenn er mir erzählt, dass er sich im „mosh pit“ verletzt hat und ich dieses Wort noch nie gehört habe. Grundsätzlich erkenne ich nur Wörter an, die in „etablierten“ Lexika wie PONS, OALD oder Macmillan aufgeführt sind.

Anspielung in der Überschrift …