Jochen Lüders

Englisch & Sport am Gymnasium / Tango & Tanzfeste

Typographische Anführungszeichen

… und Apo­strophen gefallen mir viel besser als die geraden. Ich mag Rundungen und sei es auch nur bei solchen Kleinigkeiten.

Wenn du von Kollegen eine Datei mit geraden Anführungszeichen und Apostrophen bekommst, kannst du die ganz einfach durch typographische ersetzen. Wähle (in Word 2003) Format > AutoFormat… > Optionen und setze das Häkchen bei Gerade Anführungszeichen durch typographische:

autoformat.png

Bevor du auf OK klickst, solltest du noch (unten in der Statuszeile) überprüfen, ob dem Text die Sprache Englisch zugewiesen ist (Extras > Sprache > Sprache festlegen…). Falls nicht, kann es passieren, dass du typographische deutsche Anführungszeichen bekommst.

Bei der Autoformatierung gibt es manchmal ungewünschte Effekte. Mach in diesem Fall die Autoformatierung (mit Strg+Z) rückgängig, gehe nochmal ins AutoFormat Optionen Menü und entferne ggf. bei Übernehmen die gesetzten Häkchen. Danach sollte es klappen.

Wenn du in einem eigenen Dokument schöne Anführungszeichen und Apostrophen haben möchtest, gehst du folgendermaßen vor. Normalerweise reicht es wenn in Extras > Sprache > Sprache festlegen die Funktion Sprache automatisch erkennen mit dem Häkchen aktiviert ist (falls nicht, in das Kästchen klicken). In der Mitte der Statusleiste (unten am Bild­schirm) kannst du überprüfen, ob die Sprache richtig erkannt wird. Falls nicht, musst du im selben Menü die Sprache manuell zuweisen.

Falls die Automatik aus irgendeinem Grund mal nicht funktioniert, geht es auch händisch mit den folgenden Tastenkombinationen: ALT+0147 (für “), ALT+0148 (für ”) bzw. ALT+0145 (für ‘) und ALT+0146 (für ’). Dabei musst du die Alt-Taste drücken und gedrückt halten, während du auf dem Ziffernblock (rechts auf der Tastatur) die entsprechenden Ziffern eingibst. Wenn man denn einmal die deutsche Kombination braucht: ALT + 0132 / ALT + 0147. Bequemer geht es jedoch über Ein­fü­gen > Symbol > Schriftart: Times New Roman Sub­set: Allge­meine Interpunk­tion. Du wählst das gewünschte Zeichen aus, klickst auf die Schaltfläche Tastenkombination und legst ein sog. Tastenkürzel (Shortcut) fest.

Viele weitere Tipps zum Formatieren (z.B. von Schulaufgaben) gibt es in meinem Beitrag Formatieren.

Vorheriger Beitrag

Überschrift in Kopfzeile

Nächster Beitrag

Murder à la Christie

  1. Birgit

    Er meint wohl http://de.wikipedia.org/wiki/DIN_5008.

    Aber das als Fehler anstreichen … *tsss* …

  2. Davon habe ich noch nie gehört. Klingt für mich nach komplettem Blödsinn. Du kannst dem betreffenden Lehrer ja mal die SZ unter die Nase halten. Die verwendet lauter verbotene Sachen: typographische Anführungszeichen, Initiale, Einrückungen … 😉

  3. Alex

    Als Begründung wird mir immer genannt, dass wir hier in Bayern bei getippten Texten nach irgendeiner DIN-Norm zu tippen haben und diese Anführungszeichen nicht zu jener gehören.

  4. Mit welcher Begründung?

  5. Alex

    Meine Lehrer streichen mir die typographischen Anführungszeichen immer als Fehler an 🙁

Kommentar verfassen

Läuft mit WordPress & Theme erstellt von Anders Norén