Jochen Lüders

Englisch & Sport am Gymnasium ... und ein bisschen Tango

SimEXam

Eine nicht ange­kün­dig­te, schrift­li­che, maxi­mal 20-minü­ti­ge Prü­fung über den Stoff der letz­ten bei­den Stun­den hieß frü­her bei uns (in Bay­ern) „Steg­reif­auf­ga­be“ nach neu­es­ter Ter­mi­no­lo­gie ist das ein „klei­ner Leis­tungs­nach­weis“. Gebräuch­lich ist aber bei den Schü­lern nach wie vor der Begriff „Ex“ (von lat. Extem­po­ra­lie). Exen sol­len eigent­lich über­ra­schend sein, mei­ne gro­ße Tüte mit den Sicht­blen­den ver­rät mei­ne hin­ter­lis­ti­gen Absich­ten aber schon früh­zei­tig.

Rich­tig fies wird es, wenn ich mit mei­nen Sicht­blen­den daher­kom­me, all­ge­mei­ne Panik aus­lö­se, dann aber nur sage:

Ima­gi­ne we would wri­te an Ex today. What ques­ti­ons – remem­ber that can be both Fra­ge and Auf­ga­be - could I ask about the last two les­sons? Wri­te down at least five ques­ti­ons, one of them should be easy (E), medi­um (M) and dif­fi­cult (D).“

Mit die­ser Auf­ga­be schla­ge ich meh­re­re Flie­gen mit einer Klap­pe. Zum einen müs­sen die Schü­ler nach­den­ken was wir im Augen­blick über­haupt machen und wel­che sinn­vol­len Aufgaben/Fragen man dazu stel­len könn­te. Zwei­tens müs­sen sie über­le­gen, wodurch eine Fra­ge leicht bzw. schwie­rig wird (vgl. dazu mei­nen Bei­trag What’s in a Ques­ti­on). Drit­tens bekom­me ich einen guten Ein­blick, was bei den Schü­lern über­haupt hän­gen­ge­blie­ben ist und ob mei­ne Schwer­punk­te klar gewor­den sind.

Ein Bei­spiel aus mei­nem LK. Wir haben uns mit Doris Les­sings Geschich­te „Through the Tun­nel“ (in Invi­ta­ti­on to Lite­ra­tu­re p. 8 ff.), mei­nem Han­dout Nar­ra­tor and Point of View zusam­men mit dem dazu­ge­hö­ri­gen Work­s­heet und einer Pas­sa­ge aus Ulys­ses von James Joy­ce als Bei­spiel für stream of con­sious­ness beschäf­tigt. Als Fragen/Aufgaben bekom­me ich zum Bei­spiel:

  • Mr Lüders read a pas­sa­ge from a book. Give its tit­le and aut­hor. (“Ulys­ses” by James Joy­ce)
  • Why did Mr Lüders read from this book? (becau­se the last chap­ter of “Ulys­ses” is a famous examp­le of “stream of con­scious­ness”)
  • What is the last chap­ter about? (what goes on the mind of Mol­ly Bloom – the wife of the prot­ago­nist – short­ly befo­re she falls asleep)
  • How does Joy­ce con­vey her thoughts and memo­ries? (descrip­ti­on of “stream of con­scious­ness”)
  • What’s the dif­fe­rence bet­ween repor­ted thought and stream of con­scious­ness? (repor­ted thought nor­mal­ly keeps gram­ma­ti­cal con­ven­ti­ons like punc­tua­ti­on whe­re­as stream of c. – cf. “Ulys­ses” – igno­res them, words “flow” cf. “stream”)
  • I’m going to give you repor­ted speech. Trans­form it first into repor­ted thought and then into inte­rior mono­lo­gue: She asked herself whe­ther she had been too strict. (Had she been too strict? Have I been too strict?)
  • What do we call sto­ries which tell about the tran­si­ti­on from child­hood to ado­lescence? (com­ing-of-age sto­ries, sto­ries of initia­ti­on)
  • Inter­pret the last sen­tence of Lessing’s sto­ry: “It was no lon­ger of the least impor­t­an­ce to go to the bay.” (Jer­ry has ful­fil­led his task / “accom­plished his quest”, tun­nel isn’t a chal­len­ge any lon­ger)

Die bes­ten Auf­ga­ben tip­pe ich ab und stel­le sie, zusam­men mit einer kur­zen Mus­terlö­sung in Klam­mern, auf einem Han­dout zusam­men.

In der nächs­ten Stun­de stel­le ich Paa­re aus jeweils einem guten und einem schlech­ten Schü­ler zusam­men und wir SIMu­lie­ren die EX. Der gute Schü­ler ist gleich­zei­tig „exami­ner“ und „coach“. Wenn der „exami­nee“ die Ant­wort nicht weiß, soll der „Prü­fer“ nicht ein­fach zur nächs­ten Auf­ga­be über­ge­hen, son­dern Tipps und Hin­wei­se geben und ggf. den Stoff noch­mal wie­der­ho­len. Wir prak­ti­zie­ren also eine Form von „Ler­nen durch Leh­ren“ (LdL).

PS. Der Titel ist ein Anspie­lung auf die PC-Spie­le der Fir­ma Maxis wie Sim­Ci­ty, SimE­arth und Sim­Li­fe.

Zurück

Interactive Folio: Romeo and Juliet

Nächster Beitrag

SimUB

  1. Christian

    Das ist ja coöpe­ra­ti­ve lear­ning wie es im Buche steht. Gute Idee.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Präsentiert von WordPress & Theme erstellt von Anders Norén