… ist der Titel eines aus­ge­zeich­ne­ten Arti­kels von Dr. Joa­chim Mathieu über „böse“ Instruk­ti­on und „gute“ Wis­sens­kon­struk­ti­on:

Nach heu­te gän­gi­ger Mei­nung soll­te der Leh­rer kein rei­ner Wis­sens­ver­mitt­ler mehr sein, ein Vor­bild bes­ten­falls noch in sozia­lem Ver­hal­ten und ein Dozie­ren­der schon gleich gar nicht mehr. Die Rol­le des Leh­rers wird viel eher und benut­zer­freund­li­cher als die eines Mode­ra­to­ren und Hel­fers bei eige­nen Wis­sens­an­eig­nungs­pro­zes­sen gese­hen. Instruk­ti­on ist „out“, ist „böse“, Wis­sens­kon­struk­ti­on (so auto­nom wie mög­lich, ver­steht sich) ist „in“, ist „gut“.

Wei­ter­le­sen …