Jochen Lüders

Englisch & Sport am Gymnasium ... und ein bisschen Tango

Memento

… ist einer der struk­tu­rell bzw. nar­ra­to­lo­gisch inter­es­san­tes­ten Fil­me, die ich ken­ne. Zwei sto­ry lines, die eine in Schwarz/Weiß, die ande­re in Far­be, die eine rück­wärts, die ande­re vor­wärts erzählt – ein­fach umwer­fend. Mein LK-Schü­ler Ben­ja­min Brett­hau­er hat eine aus­ge­zeich­ne­te Fach­ar­beit über Memen­to (Media­Fire – pdf) geschrie­ben.

Zurück

HW How Christians Brainwash Kids with Creationism

Nächster Beitrag

The Psychology of Marketing

  1. Sven

    Lie­ber Ben­ja­min

    In der Hoff­nung, dass Du die­sen Blog ver­folgst, möch­te ich Dir ein aus­ge­spro­chen dickes Lob aus­spre­chen!

    Wie Du wahr­schein­lich aus eige­ner Erfah­rung als Schü­ler weisst, steht man Ana­ly­sen von Fil­men, Tex­ten usw., die man selbst beson­ders mag, die einem etwas bedeu­ten, immer eher skep­tisch, wenn nicht gar ableh­nend gegen­über. Als ich von dei­nem Eng­lisch­leh­rer erfah­ren habe, dass Du eine Ana­ly­se zu Memen­to ver­fas­sen willst, erging es mir zuge­ge­be­ner­ma­ßen eben­so.

    Mei­ne Sor­ge war aller­dings unbe­rech­tigt. Dei­ne Argu­men­ta­ti­ons­li­nie ist aus­ge­spro­chen luzi­de und über­steigt m.E. bei wei­tem das nor­ma­le Niveau eines Schü­lers in der Ober­stu­fe. Noch viel beein­dru­cken­der ist dei­ne fremd­sprach­li­che Gewand­heit, glei­ches gilt für dei­ne Ana­ly­se­fä­hig­keit. Die­se ganz offen­sicht­li­che Stär­ke soll­test Du wei­ter­ver­fol­gen. Ich glau­be im übri­gen, David Lynch könn­te dir gefal­len.

    Ich wer­de dei­ne Arbeit für mei­ne Schü­ler als Refe­renz für eine außer­ge­wöhn­lich gelun­ge­ne Arbeit benut­zen. Vie­len Dank.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Präsentiert von WordPress & Theme erstellt von Anders Norén