Jochen Lüders

Englisch & Sport am Gymnasium / Tango & Tanzfeste

Planking

… finde ich als Sportlehrer natürlich klasse. Plötzlich sind Körperspannung, vor allem eine gut trainierte Rumpfmuskulatur und Geschicklichkeit bzw. Gleichgewicht in Mode? Ist doch super – also machen wir ab sofort keine faden crunches und Übungen für die Rückenmuskulatur (wie z.B. die klassische „plank„) mehr, sondern „brettern“ (?) bzw. „planken“ (???) im Sportunterricht.

Unterrichtsidee: Wir schauen uns in der Halle und im Geräteraum um und probieren aus, wo man sich überall drauflegen könnte (aber NICHT auf die Basketballkörbe ;-)) Die Brettationen werden fotografiert und z.B. auf der Website der Schule veröffentlicht. Darüberhinaus könnte man noch eine Abstimmung, pardon, ein Voting durchführen, die drei Gewinner bekommen einen Preis. Oder einen Wettbewerb zwischen verschiedenen Klassen durchführen … oder (Sport-)Lehrer/innen gegen Schüler … oder Jungen gegen Mädchen …

Hintergrundinformationen zu Planking gibt es z.B. bei Macmillan. Bei YouTube gibt es diverse Planking Videos, hier z.B. Top 10 Crazy Planking.

Vorheriger Beitrag

Das ist unser Fußball

Nächster Beitrag

Cannes Lions 2011

  1. h steht für die Planck’sche (Wirkungs-)Konstante in der Quantenphysik.
    Siehe auch http://de.wikipedia.org/wiki/Plancksches_Wirkungsquantum

    • Als Physikniete verstehe ich das nicht. Anspielung auf Max Planck ist klar, aber warum liegt nur das ‚h‘? Hat das mit einer wichtigen Formel von ihm zu tun?

      • Leon

        Planking has nothing to do with Max Planck. It’s more likely to stand for „behaving like a plank“, hence planking.

  2. Max

    Als (wort-)verwandte Ordnungsmaßnahme bietet sich „walking the plank“ an:
    http://www.phrases.org.uk/meanings/walk-the-plank.html
    😉

Kommentar verfassen

Läuft mit WordPress & Theme erstellt von Anders Norén