Jochen Lüders

Englisch & Sport am Gymnasium ... und ein bisschen Tango

DVDs

Ange­nom­men ich möch­te im Rah­men von gene­tic engi­nee­ring den Film „Die Insel“ im Unter­richt anse­hen, habe die DVD aber lei­der nicht sel­ber. Wie prak­tisch wäre es, wenn ich mit wenig Auf­wand her­aus­be­kom­men könn­te, ob einer mei­ner Kol­le­gen sie hat (und mir lei­hen könn­te) bzw. ob sie bei den schul­ei­ge­nen DVDs dabei ist.

Im Nor­mal­fall geht man als ers­tes in der Schu­le an einen Schrank und sucht in einem Hau­fen von unsor­tier­ten DVDs her­um. Als nächs­tes fragt man Kol­le­ge X, ob er viel­leicht … Kol­le­ge X ist sich nicht sicher und ver­spricht … Lei­der ist Kol­le­ge X ver­gess­lich (notiert sich aber selbst­ver­ständ­lich nie was), so dass man ihn nach drei Tagen noch­mal … Wäh­rend­essen fragt man mal vor­sichts­hal­ber Kol­le­gin Y …

Ein ers­ter Schritt in eine bes­se­re Rich­tung wäre, dass die Kol­le­gen ihre DVDs in einer ein­fa­chen Lis­te erfas­sen, regel­mä­ßig aktua­li­sie­ren und z.B. am Schul­jah­res­an­fang aus­tau­schen. Der Zeit­ge­winn wäre schon mal erheb­lich, man müss­te nur noch die ein­zel­nen Lis­ten der Kol­le­gen durch­ge­hen.

Die­ses Ver­fah­ren hat aber noch gra­vie­ren­de Nach­tei­le. Je sel­te­ner die Lis­ten aus­ge­tauscht wer­den, umso grö­ßer ist die Gefahr, dass ein Kol­le­ge sich in der Zwi­schen­zeit schon eine DVD gekauft hat, von der die ande­ren noch gar nichts wis­sen. Zum ande­ren muss man eben ver­schie­de­ne Lis­ten durch­ge­hen und das braucht auch wie­der Zeit.

Ide­al wäre es, wenn ALLE DVDs an EINEM Ort „ver­wal­tet“ wer­den wür­den und man die­se Lis­te jeder­zeit pro­blem­los aktua­li­sie­ren könn­te. Mit Wri­te­board oder einem Goog­le Text & Tabel­len Doku­ment geht das ganz ein­fach. Man erstellt eine neue Datei und lädt die übri­gen Kol­le­gen als Mit­ar­bei­ter dazu ein. Am wenigs­ten Arbeit berei­tet es die jewei­li­gen Lis­ten ein­fach unter­ein­an­der zu arran­gie­ren. Für die spä­te­re Suche ist es aller­dings bes­ser nur eine gemein­sa­me, nach Titeln alpha­be­tisch sor­tier­te Lis­te zu erstel­len. Hin­ter dem Titel kommt jeweils das Kür­zel des Kol­le­gen. Jedes Mal, wenn sich jemand eine neue DVD kauft, wird der neue Titel alpha­be­tisch „ein­ge­reiht“.

Wie man mit Goog­le Text & Tabel­len eine gan­ze Medi­en­samm­lung Kol­le­gen zugäng­lich machen kann, beschreibt Wer­ner Prü­her.

Hach, das Pau­kerle­ben könn­te manch­mal so ein­fach sein. Nur den Kol­le­gen X muss man immer noch drei­mal dar­an erin­nern, doch bit­te „Die Insel“ jetzt end­lich mal mit­zu­brin­gen …

Zurück

Alternative Hausaufgabe

Nächster Beitrag

Procrastination

  1. Jonathan Creed

    Auch wenn das The­ma hier eigent­lich ein ande­res ist, zu gene­ti­cal engi­nee­ring könn­te ich noch Gat­ta­ca emp­feh­len

  2. > Aber “auf der ande­ren Hand” gibt es eine DVD-Tau­sch­lis­te von ca. 4 Kol­le­gen, die ich regel­mä­ßig auf den neu­es­ten Stand brin­ge.

    Wow, Glück­wunsch! Das habe ich in über 20 Jah­ren nicht geschafft.

  3. Max

    >Im Nor­mal­fall geht man als ers­tes in der Schu­le an einen
    >Schrank und sucht in einem Hau­fen von unsor­tier­ten DVDs her­um.

    Das war ein­mal. Bei uns sind die DVDs unter Ver­schluss beim Fach­be­treu­er, seit eine rich­tig teu­re (alte Ver­fil­mung von „Impor­t­an­ce of Being Ear­nest“ UK Import) ver­schwun­den ist.

    Aber „auf der ande­ren Hand“ gibt es eine DVD-Tau­sch­lis­te von ca. 4 Kol­le­gen, die ich regel­mä­ßig auf den neu­es­ten Stand brin­ge.

  4. Wir benut­zen die Platt­form http://iserv.eu/ durch die alle (Schü­ler und Leh­rer) auch von Zuhau­se aus u.a. auf gemein­sa­me für jeweils mehr oder weni­ger geschlos­se­ne Grup­pen (Klas­sen, Kur­se, Kol­le­gen) auf E-Mail (z.B. an „Klasse8a“), Foren, Datei­en, Adress­buch, Kalen­der, Raum­bu­chun­gen zugrei­fen kann, sogar direk­te Medi­en­be­stel­lung vom regio­na­len Medi­en­zen­trum ist inzw. ohne zusätz­li­ches Pass­wort inte­griert. Nur wenn der Schul­ser­ver schlapp macht beschleicht mich das Gefühl frus­trier­ter Ohn­macht, wes­halb ich jetzt für die Kalen­der­da­ten doch dop­pelt Buch füh­re. Ähn­li­ches ist sicher­lich mit https://www.lo-net2.de mög­lich.

  5. Annett

    Nein, nur in der Schu­le. ABER wir ver­brin­gen alle vieeeel Zeit da (Ganz­tags­schu­le) und haben in jedem Klas­sen­raum oder Vor­be­rei­tungs­raum wenigs­tens einen PC. Also kann ich immer schnell mal schau­en, was es neu­es gibt.

  6. > und alle Eng­lisch­kol­le­gen kön­nen zugrei­fen.

    Auch von zu Hau­se? Falls ja, wäre das sehr prak­tisch, habe ich aber noch nie gehört.

  7. Annett

    Ich kann mich wohl glück­lich schät­zen an sol­che einer Schu­le zu arbei­ten, wo sich (fast) jeder aus­hilft.
    Wir haben für uns fol­gen­des Sys­tem gefun­den: Im Netz­werk der Schu­le gibt es einen geschütz­ten Ord­ner für die FS Eng­lisch. Wenn jemand Mate­ri­al zu einem The­ma hat stellt er es in den ent­spre­chen­den Unter­ord­ner (Klasse/ The­ma) und alle Eng­lisch­kol­le­gen kön­nen zugrei­fen.
    Die Idee mit der DVD Lis­te fin­de ich gut, und ich wer­de mal anre­gen, dass wir die auch in den Ord­ner stel­len.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Präsentiert von WordPress & Theme erstellt von Anders Norén