… ergibt zusammen mit www.jochenenglish.de und einer vierstelligen Zahl die Adresse eines Beitrags (dieser Beitrag hat z.B. – siehe Adresszeile – die Nr. 8466). Das macht es ziemlich einfach, Blogbeiträge als HW aufzugeben.

So könntest du z.B. an die Tafel schreiben: HW www.jochenenglish.de/?p=7935. Damit auch der letzte Dödel, der nicht in der Lage ist, das richtig abzuschreiben, den Beitrag findet, kannst du zur Sicherheit auch noch den Titel des Beitrags dazuschreiben: HW www.jochenenglish.de/?p=7935 „The English We Speak“. Spätestens nach dem dritten Mal kannst du die Adressse weglassen: HW …/?p=7935 „The English We Speak“

Viele meiner HW Beiträge eignen sich gut als alternative Hausaufgabe für den Fall, dass du in einer Stunde nicht so weit kommst, wie ursprünglich geplant, um „deine“ HA aufgeben zu können. Eine HA wie oben „The English We Speak“ kannst du unabhängig davon, was du gerade machst, immer aufgeben. Es ist eine SINNVOLLE Hausaufgabe (und nicht nur Beschäftigungstherapie), du kannst zu Beginn der nächsten Stunde (z.B. als Warm-up) darauf eingehen (musst es aber nicht unbedingt) bzw. kannst die HA auch als Teil der „Rechenschaftsablage“ (= mündliches Ausfragen) hernehmen (damit könntest du signalisieren, dass dir auch mündliche HAs wichtig sind).

Deine „Reserve“ HAs kannst du entweder auf einen eigenen Zettel schreiben oder eine Haftnotiz wandert einfach von einem Stundenzettel auf den nächsten.