„You should speak at least … minutes.“ ist eine typische Vorgabe für Referate, Präsentationen, mini-speeches etc. Hast DU „im Gefühl“ wann diese Zeit vorbei ist? Ich verschätze mich da meistens ganz gewaltig. Als Lehrer kann man ja noch auf die Uhr schauen, der Schüler sollte das natürlich nicht. Sehr praktisch ist deshalb ein digitaler Kurzzeitwecker / Timer, der die Zeit runterzählt und am Ende ein akustisches Signal gibt:

kurzzeitwecker.jpg

Diese Dinger gibt es immer wieder für ein paar Euros bei Aldi, Lidl, Tchibo etc. Achte darauf, dass das Gerät ein großes Display hat (das man auch noch aus größerer Entfernung lesen kann) und dass man es aufstellen kann.

Sehr praktisch ist so ein Timer auch am Elternsprechabend. Da hat man ja meist nur ein paar Minuten und es passiert leicht, dass man sich „verratscht“ und dadurch den ganzen Zeitplan durcheinanderbringt. Wartende Eltern werden mit Recht sauer, weil sie noch zu anderen Lehrern wollen, andere pochen auf „ihren“ Termin etc. Wenn mein Timer piept, ist es ein eindeutiges Signal, dass die Zeit leider rum ist. Und nicht ich bin unhöflich, sondern der Timer ist schuld, dass wir das Gespräch beenden müssen.

Anspielung im Titel …