Jochen Lüders

Englisch & Sport am Gymnasium ... und ein bisschen Tango

Sichtblenden

Dei­ne Schü­ler wer­den nicht begeis­tert sein, aber mit den Le-Le Sicht­blen­den, par­don pri­va­cy bar­ri­ers 😉  hat sich das ner­vi­ge Vom-Nach­barn-Spi­cken ein für alle Mal erle­digt:

Aller­dings kann der außen sit­zen­de Schü­ler nun wie­der leich­ter von einem Spick­zet­tel abschrei­ben, aus die­sem Grund soll­test du dich mit der Kunst des Spi­ckens ver­traut machen.

Zurück

Edward Hopper

Nächster Beitrag

Cartoons – Beschreibung vs. Interpretation

  1. max

    Die Chi­ne­sen haben ein Gestell ent­wi­ckelt, das an die „Anbin­de­hal­tung“ in ver­al­te­ten Kuh­stäl­len erin­nert. 😉

    http://tinyurl.com/puzh3b4

    Es ver­hin­dert, daß sich die Kin­der zu dicht über ihre Bücher her­un­ter­beu­gen, was den Augen scha­det.

  2. Selina

    Hal­lo!
    Ich fin­den dei­ne Arti­kel all­ge­mein sehr inter­es­sant, vor allem weil ich mich für ein Stu­di­um in Eng­lisch und Sport inter­es­sie­re.
    Zur Zeit besu­che ich noch die 12.Klasse eines Gym­na­si­ums in Baden-Würrtem­berg, wir hat­ten die­se Sicht­blen­den auch eine Zeit lang (9./10.Klasse). Ich muss euch Leh­rern lei­der mit­tei­len, dass sie wirk­lich das Gegen­teil bewir­ken; ent­we­der beka­men wir Kopf­schmer­zen von der wei­ßen, gewell­ten Pap­pe oder wir konn­ten wirk­lich gut abschrei­ben, da die Leh­rer voll­kom­men unauf­merk­sam sich auf die Sich­blen­den ver­las­sen haben. Bei Ord­nern funk­tio­nierts noch bes­ser.
    Ich fin­de es am Bes­ten, die Tische aus­ein­an­der zu schie­ben und nicht neben­her Zei­tung zu lesen etc.
    Lie­be Grü­ße,
    Seli­na

    • > ent­we­der beka­men wir Kopf­schmer­zen von der wei­ßen, gewell­ten Pap­pe

      Also das habe ich nun wirk­lich noch nie gehört. Mei­ne Blen­den blin­ken nicht und sen­den auch kei­ne gefähr­li­che Strah­lung aus 😉

      • Nicole

        Doch, wenn ich da län­ger drauf­schaue, wird mir auch schwin­de­lig 🙂 Aller­dings gibt es bei uns inzwi­schen unzäh­li­ge Sicht­blen­den, die dank „auf­merk­sa­mer“ Kol­le­gen (haben die viel­leicht wäh­rend der Schul­auf­ga­be Zetung gele­sen?) voll­ge­malt sind, und so wird mir zum Glück nicht mehr ganz so schwin­de­lig!

  3. Nicole

    Wr hat­ten frü­her selbst gebas­tel­te Sicht­ble­nen aus (!)alten Kar­tons, die stan­ken und gefühl­te 4kg schwer waren. Seit wir die Sicht­blen­den haben, ist das Schlep­pen bes­ser, aller­dings kön­nen die Schü­ler, je nach Geschick, noch bes­ser spi­cken – wenn man die Pap­pen nur einen Tick nach vor­ne schiebt, kann man unge­hin­dert abschreiben…Deshalb bei den „übli­chen Ver­däch­ti­gen“ ab und zu mal die Sicht­blen­de zurecht­rü­cken… 🙂

    • > aller­dings kön­nen die Schü­ler, je nach Geschick, noch bes­ser spi­cken

      Wie­so „noch bes­ser“? Ist doch immer noch ziem­lich schwie­rig. Wenn sie die Sicht­blen­de nur „einen Tick“ nach vor­ne schie­ben, müs­sen sie mit dem Ober­kör­per schon mal deut­lich nach hin­ten gehen um etwas beim Nach­barn zu sehen. Das dür­fen sie bei mir aber nicht, d.h. auch die, die schon fer­tig sind, leh­nen sich nicht bequem nach hin­ten, son­dern blei­ben „vor­ne“ (sie dür­fen sich aus­nahms­wei­se auch auf die Bank legen). Die Sicht­blen­de muss grund­sätz­lich mit der Bank­kan­te abschlie­ßen, dann gibt’s kei­ne Dis­kus­sio­nen.

  4. Oliver

    selbst ange­schafft oder im Fach­be­reich ?

    • Sel­ber ange­schafft. Dadurch ist sicher­ge­stellt, dass ich sie immer voll­stän­dig zur Ver­fü­gung habe.

  5. > Die­se Ord­ner eig­nen sich ide­al als Sicht­blen­de.

    Mit Ord­nern habe ich schlech­te Erfah­run­gen gemacht. Da braucht man nur ganz leicht dran­kom­men und schon knal­len sie mit lau­tem Getö­se auf den Boden. Viel­leicht ste­hen eure sta­bi­ler als die Ord­ner mei­ner Schü­ler 😉

  6. Rolf Klinkhammer

    Hal­lo Jochen,
    hier noch eine Ergän­zung zu den Sicht­blen­den. In unse­rer Schu­le (Gesamt­schu­le in NRW) haben die Schü­ler noch Klas­sen­räu­me mit eige­nen Fächern. Da hat jeder Schü­ler auch min­des­tens einen 8cm Ord­ner, um Arbeits­blät­ter abzu­hef­ten. Die­se Ord­ner eig­nen sich ide­al als Sicht­blen­de.

    Ein wei­te­res Pro­blem ist die Arbeit mit sicht­blen­den bei Tisch­grup­pen. Auch hier las­se ich die Schü­ler einen Ord­ner zum Nach­barn und einen Ord­ner ans Tisch­ende (qua­si vor die spick­be­rei­te Nase)stellen.

    Dann kann man ganz ruhig alle Tests ange­hen.

    Gruß
    Rolf Klink­ham­mer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Präsentiert von WordPress & Theme erstellt von Anders Norén