Englisch & Sport am Gymnasium ... und ein bisschen Tango

Schlagwort: Computer Seite 1 von 6

[Writer] Formatvorlagen in anderen Dokumenten verwenden

Wenn du eine neue For­mat­vor­la­ge ange­legt hast, steht sie dir zunächst ein­mal nur im aktu­el­len Doku­ment zur Ver­fü­gung. In einem neu­en Doku­ment / einer neu­en Klau­sur müss­test du sie wie­der neu anlegen. 

[Mebis] Mehreren Schüler*innen dieselbe Nachricht schicken

Mit dem „Ankün­di­gungs­fo­rum“ kann man alle Schüler*innen infor­mie­ren und ein­zel­nen schickt man eine nor­ma­le „Mit­tei­lung“. Aber wie schickt man meh­re­ren Schüler*innen die­sel­be Nach­richt (dass z.B. immer noch ihre Haus­auf­ga­be fehlt)? Das Ver­fah­ren ist maxi­mal UNintuitiv:

[Mebis] Aktivitäten und Materialien verschieben

Neh­men wir an, du möch­test die stan­dard­mä­ßig im ers­ten Abschnitt / Tab ange­leg­ten „Ankün­di­gun­gen“ in einen ande­ren Abschnitt verschieben. 

[Mebis] Quizlet Lernsets einbetten

Im fol­gen­den Video wird gut erklärt, wie man ein Lern­set mit Hil­fe eines Text­felds einfügt:

Wörter lernen mit Internet-Texten

Eng­li­sche Tex­te zu lesen ist bekannt­lich die wohl bes­te Art sei­nen Wort­schatz zu erwei­tern. Es müs­sen aber nicht immer Bücher sein, auch gute Tex­te im Inter­net eig­nen sich dafür. 

[Writer] Linksbündige Nummerierung

Eine Eigen­heit von Wri­ter ist, dass num­me­rier­te Lis­ten stan­dard­mä­ßig ein­ge­rückt werden: 

Längere Texte digital korrigieren

Um Wie­der­ho­lun­gen (vor allem was die „Bedie­nung“ von Mebis angeht) zu ver­mei­den, set­ze ich vor­aus, dass du mei­nen Bei­trag über die Kor­rek­tur und Über­ar­bei­tung kur­zer Haus­auf­ga­ben gele­sen hast. Die fol­gen­de Metho­de basiert auf „nor­ma­len“ Text­ver­ar­bei­tungs­pro­gram­men und nicht z.B. „hand­schrift­li­che“ Kor­rek­tur auf Touch­screens. Die Pro­gramm­be­schrei­bun­gen bezie­hen sich im Fol­gen­den wie­der auf Libre­Of­fice Wri­ter 7.0. Ich beschrei­be immer den „lan­gen“ Weg über die Menü­zei­le, mit den ent­spre­chen­den Sym­bo­len (bzw. Tas­ten­kür­zeln) geht das Meis­te viel schnel­ler. Die ent­spre­chen­de „ana­lo­ge“ Kor­rek­tur von Auf­sät­zen (= auf Papier) beschrei­be ich in die­sem Bei­trag.

Neh­men wir als Bei­spiel den Beginn eines Auf­sat­zes / Com­po­si­ti­on zum The­ma „Should Mother’s Day be abolished?“

Carpe mintem

Dei­ne Schüler*innen ler­nen begeis­tert Distanz, du hast bereits medi­tiert und Yoga gemacht, die Fens­ter sind geputzt, Staub ist gewischt … dann könn­test du dich in den nächs­ten Tagen (lebens­lan­ges Ler­nen!!!) zum Bei­spiel mal mit Linux Mint beschäf­ti­gen. Ich benut­ze es (in der Cin­na­mon Ver­si­on) schon seit über zwei Jah­ren und bin nach wie vor begeistert. 

[Mebis] Kurze Hausaufgaben digital korrigieren und überarbeiten

Auch auf Mebis sol­len sich mei­ne Schüler*innen „aktiv“ mit mei­nen Kor­rek­tu­ren bzw. Kom­men­ta­ren zu ihren Haus­auf­ga­ben beschäf­ti­gen und sie über­ar­bei­ten. Eine Alter­na­ti­ve zur „online Text­ein­ga­be“ ist die Arbeit mit Datei­en. Ich beschrei­be im Fol­gen­den auch, was der Schü­ler jeweils sieht bzw. machen muss, denn als Leh­rer weiß man das nor­ma­ler­wei­se nicht.

[Writer] Ausgeblendete Musterlösung

Die fol­gen­de Beschrei­bung gilt für Libre­Of­fice Wri­ter 7.0. Eine Anlei­tung für Word 2010 gibt es hier.

Vorteile einer ausgeblendeten Musterlösung

Wenn ich von Kollegen*innen (Oberstufen-)Klausuren bekom­me, sind das oft drei Datei­en: Text, Arbeits­blatt und Mus­ter­lö­sung – alles als eige­ne Datei. Die­ses Ver­fah­ren ist m.E. ziem­lich unprak­tisch. Zum Einen erhöht es die Zahl der Datei­en erheb­lich, zum Ande­ren wird das Über­ar­bei­ten durch den stän­di­gen Wech­sel zwi­schen ver­schie­de­nen Datei­en sehr müh­sam. Viel bes­ser ist es, wenn man alles in EINER Datei hat.

Seite 1 von 6

Präsentiert von WordPress & Theme erstellt von Anders Norén