Jochen Lüders

Englisch & Sport am Gymnasium ... und ein bisschen Tango

The Power of Introverts

… könn­te uns dabei hel­fen „to stop the mad­ness [of] con­stant group­work“ and „to teach kids how to work on their own“ (ab 16:40). Das Hohe­lied der stän­di­gen Grup­pen­ar­beit wird kaum noch hin­ter­fragt, die extro­ver­tier­ten Dampf­plau­de­rer bekom­men unter dem Deck­män­tel­chen der „kom­mu­ni­ka­ti­ven Kom­pe­tenz“ die guten Noten, und selbst im (baye­ri­schen) Abitur zählt „Stra­te­gie / Inter­ak­ti­on“ mehr als Wis­sen. Höchs­te Zeit, dass jemand uns dar­an erin­nert: „There’s zero cor­re­la­ti­on bet­ween being the best tal­ker and having the best ide­as” (10:45).

In a cul­tu­re whe­re being soci­al and out­go­ing are pri­zed above all else, it can be dif­fi­cult, even shame­ful, to be an intro­vert. But, as Susan Cain argues in this pas­sio­na­te talk, intro­verts bring extra­or­di­na­ry talents and abi­li­ties to the world, and should be encou­ra­ged and cele­bra­ted.

Pas­send zum The­ma auch der Arti­kel „Caring for Your Intro­vert“.

Zurück

Kolloquialer Stoff

Nächster Beitrag

Portabler Browser

  1. max

    > die extro­ver­tier­ten Dampf­plau­de­rer bekom­men unter dem Deck­män­tel­chen der
    > “kom­mu­ni­ka­ti­ven Kom­pe­tenz” die guten Noten
    Das ist die (grim­mi­ge) Wahr­heit. Der Schwaf­ler ist „King“.
    Dan­ke für die vie­len wert­vol­len Denk­an­stö­ße, Jochen!

  2. Dan­ke fuer den Hin­weis. Wun­der­vol­ler Bei­trag. Ein The­ma, das mich ja schon län­ger bescha­ef­tigt, beson­ders in punc­to wert­schät­zen­de Bewer­tung: http://www.jochenenglish.de/?p=3206

  3. Dan­ke für den Link und den Hin­weis auf die Pro­ble­ma­tik. Obwohl ich mich sel­ber als intro­ver­tiert beschrei­ben wür­de, muss ich doch zuge­ben, dass ich mei­ne intro­ver­tier­ten Schü­ler eher über­se­he als die extro­ver­tier­ten…

  4. Georg

    I couldn’t agree more!
    Auf Grund frü­he­rer Defi­zi­te in die­sem Bereich war ich eigent­lich ein Befür­wor­ter der soge­nann­ten Münd­lich­keit, aber die Exzes­si­vi­tät, mit der das Gan­ze jetzt betrie­ben wird, hängt mir inzwi­schen zum Hals her­aus.
    „Man erzieht die Leu­te zu Dau­er­la­be­rern“ lau­tet der Titel einer schö­nen Glos­se von Harald Mar­ten­stein (http://www.zeit.de/2011/05/Martenstein), deren Lek­tü­re ich jedem empfehen kann.
    Auch ich habe im Augen­blick stil­le, aber gute Schü­ler in der Q12, denen der momen­tan vor­herr­schen­de Münd­lich­keits­wahn über­haupt nicht gerecht wird.

  5. Peter

    Wie wahr wie wahr…
    Lei­der wird das vom KM nicht immer so gese­hen… So muss man wei­ter­hin Schü­lern, die eigent­lich „gut“ in Eng­lisch sind, beim münd­li­chen Abitur schlech­te Noten geben, weil sie in ihrer Grup­pe lei­der den Mund nicht auf­be­kom­men…

  6. Nach­dem ich als eher Extro­ver­tier­te jetzt jah­re­lang mit einem eher intro­ver­tier­ten Mann zusam­men bin (und mei­ne bes­te Freun­din auch sehr intro­ver­tiert ist), kann ich das so unter­schrei­ben. Gera­de mei­ne Freun­din war, obwohl sie unfass­bar intel­li­gent ist und den Schul­stoff immer sehr schnell begrif­fen hat, in der Schu­le tod­un­glück­lich, weil sie eben nicht die gan­ze Zeit inter­agie­ren woll­te, und auch nicht die gan­ze Zeit auf Fra­gen ant­wor­ten. Damit, sich in Büchern zu ver­bud­deln, war sie schon immer glück­li­cher.
    Den Vor­trag fin­de ich klas­se, und das dazu­ge­hö­ri­ge Buch soll auch her­vor­ra­gend sein, sagt mein Freund.
    Wenn ich dann bald im Ref bin, muss ich mal sehen, ob sich das irgend­wie inte­grie­ren lässt. Ich freu mich drauf.

    • > Wenn ich dann bald im Ref bin, muss ich mal sehen, ob sich das irgend­wie inte­grie­ren lässt.

      Das fängt schon z.B. mit dem münd­li­chen Aus­fra­gen an. Für vie­le Schü­ler ist es ein­fach fürch­ter­lich vor allen ande­ren geprüft zu wer­den. Ich prü­fe des­halb immer vor­ne bei mir am Pult, alle ande­ren simu­lie­ren die Prü­fung; sie­he http://www.jochenenglish.de/?p=941 run­ter­s­crol­len bis „Schü­ler am Pult prü­fen und alle ande­ren beschäf­ti­gen“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Präsentiert von WordPress & Theme erstellt von Anders Norén