Jetzt hat man es endlich mal geschafft rechtzeitig fertig zu werden, die Hausaufgabe ist auch schon gestellt, man hat sogar noch acht Minuten – und schon hat man das nächste Problem: Was macht man jetzt? Jetzt schon Schluss machen ist schlecht, zwei bis drei Minuten ist okay, aber acht Minuten ist ver­schenkte Unterrichtszeit. Jetzt noch ein ganz neues Thema anfangen ist auch schlecht, denn es ist abzusehen, dass man irgendwo mittendrin hängen­bleiben wird. Schon einige Male habe ich erlebt, dass jetzt noch panisch eine Part­nerarbeit angesetzt wurde. Die Schüler brauchen nur einmal auf die Uhr zu schauen um zu erkennen, dass dabei nichts mehr rauskommen kann und beschließen die Stunde selbstän­dig zu be­enden.

Hier ein paar bewährte Vorschläge für diese ver­bleibenden Minuten:

What did we actually do today? Tafel zuklappen und Hefte schließen bzw. Notizen weglegen lassen. Oft stellt sich dann heraus, dass das eigentliche Kernthema der Stunde über­haupt nicht klar geworden ist, vielleicht weil man z.B. von Schülerfragen verleitet viel zu oft vom eigentlichen Thema abgekommen ist. Alternative: „If I wanted to exam somebody about today’s lesson which questions could I ask?“ zwingt Schüler dazu über die Inhalte der Stunde nachzudenken. Oder: „Imagine you had to write minutes (Protokoll) of today’s lesson. What would you write?“. Unter Umständen auch: „What do you think are we going to do next lesson?“ Schüler sollen erkennen, dass es sich um eine Unterrichtsreihe handelt, an deren Ende (hoffentlich) bestimmte Ergebnisse stehen.

Which new words did we learn today? Falls du eine Klapptafel hast und der Lektions-Wortschatz (wie bei mir) auf der rechten Tafel steht, klappst du sie einfach zu. Falls du die Tafel nicht klappen kannst, musst du die Wörter eben schnell wegwischen. Neben der reinen Bedeutung ist es auch immer sinnvoll zu fragen: „In which context did we use this word?“. Wenn es in der Stunde keinen oder nur wenig neuen Wortschatz gab, wiederhole ich den Wortschatz der vergangenen Stunden. Diesen Zettel habe ich sowieso immer dabei. Alternativ kannst du Wortschatz aus dem Buch wiederholen.

If I won the lottery: Bedingungssätze kann man gar nicht oft genug wiederholen. Ich gebe lediglich den verbalen Impuls „conditional sentences“ und halte drei Finger (für die drei types) in die Luft. Die Schüler sind auf diesen Impuls hin konditioniert und fangen jetzt (hoffentlich) an den jeweiligen Typus mit den richtigen Zeiten, der kommu­nikativen Funktion und einem sinnvollen Beispielsatz runterzubeten. Drei Finger und „ing-form“ bezieht sich dann analog of die Unterschiede zwischen „progressive form“, „gerund“ und „present participle“, „backshift“ ist das Stichwort für „reported speech“ usw. Alternativ Übungssätze zur gerade aktuellen Grammatik oder zu allgemeinen Grammatikproblemen.

What’s in a sentence? Einfach irgendwo das Buch aufschlagen lassen, Sätze analysieren lassen und dabei grammatical terms wiederholen lassen. Wo sind Subjekt, Verb und Objekt? Warum wird hier diese Zeit verwendet? Setze diesen Satz mal ins past perfect. Wie war das nochmal mit dem backshift of tenses? usw.

Shall I compare thee: Mussten deine Schüler irgendwann mal etwas auswendig lernen? Falls ja, müssen sie es regelmäßig wiederholen, sonst ist alles wieder schnell vergessen. Am besten auf einem eigenen Zettel notieren, was die Schüler schon alles mal gelernt haben.

Phonetic Symols: Irgendeine Seite hinten im Vokabelverzeich­nis aufschlagen lassen und los geht’s: “Read only the phonetic symbols.” Besonders geeignet sind Namen wie Hopi, Iraquois, Sioux und Coman­che. Da wird schnell deutlich, ob ein Schüler die Lautschrift beherrscht oder nur herumrät.

Describe the layout: Wenn ich mein Handout Layout (doc) und den dazuge­hörigen Word Processing (pdf) Wortschatz behandelt habe, bietet es sich immer mal wieder an diesen Wort­schatz anhand einer beliebigen Seite im Buch zu üben. Alternativ geht das natürlich auch mit der Tages­zeitung, einem Magazin usw.

Conversation: Für den Fall, dass mir spontan keine guten Fragen einfallen, habe ich immer mein Handout (doc) in meinem Pultordner.

Ein interessanter Aufsatz zu diesem Thema ist The Last 5 Minutes of Class.

Anspielung in der Überschrift …